Pfeil_nach_oben
blockHeaderEditIcon
Top
Button_Info-Abend
blockHeaderEditIcon
Slider_Home_Logo_oben
blockHeaderEditIcon
Anker_1
blockHeaderEditIcon
 
Kurs_Atmung und Zwerchfell_H1
blockHeaderEditIcon

Dauer: 7h

Gebühren: 250,- CHF

03.09.2024

Kurs_Atmung und Zwerchfell
blockHeaderEditIcon

Atmung und Zwerchfell im therapeutischen Kontext 

erfahren – verstehen - anwenden

Diese WB kann beim EMR/ASCA als Weiterbildung eingereicht werden.

Voraussetzung

Interesse an ganzheitlichen Therapiemethoden. Neugier auf die komplexe Wirkkraft des Einfachen.

Zielgruppe

Dieses Angebot richtet sich an alle interessierten Personen, die therapeutisch tätig sind. 

Kursinhalte

  • Erfahren der natürlich-gesunden Atmung als elementare Basis
  • Das Zwerchfell als wichtige transversale Ebene der Diaphragmenkette  
  • Wechselwirkung zwischen Atem, Körper, VNS, Psyche und Mindset
  • Einfluss nehmen auf das Atemgeschehen und dessen weitreichende Wirkung durch Haltung, Bewegung und Wahrnehmungslenkung

Kursziele

  • Sie erweitern Ihre anatomisch-physiologischen Kenntnisse in den Bereichen Atmung und Zwerchfell in Verbindung mit der Diaphragmenkette, den inneren Organen und dem vegetativen Nervensystem.
  • Sie lernen einfache praktischen Atem- und Bewegungsübungen kennen, die dazu dienen, Einfluss auf die gesunde Funktion des Zwerchfells zu nehmen.
  • Sie erfahren die tiefgreifende Verbindung zwischen Atem, Zwerchfell und dem gesamten körperlichen sowie psychischen Wohlbefinden
  • Sie lernen erstaunlich-einfache, alltagstaugliche Möglichkeiten kennen, um die körperliche und seelische Gesundheit nachhaltig positiv beeinflussen zu können. 

Kursdauer / Kurszeiten

  • 7 Stunden a 60 Minuten
  • 1 Tag von 09:00 Uhr – ca. 17:00 Uhr 

Kursleitung

Kursdaten

  • 3. September 2024

Kursort

  • Treffpunkt Reflexzone
    Hintere Bahnhofstrasse 15, 9000 St. Gallen 

Kurskosten

  • 250,-- CHF
Kurs_Weiterbildungen_Menu_H1
blockHeaderEditIcon
Kurs_Atmung und Zwerchfell_Formular
blockHeaderEditIcon

Kurs buchen

Bottom_1a
blockHeaderEditIcon

Bottom_1
blockHeaderEditIcon

Adresse

TREFFPUNKT REFLEXZONE
Hintere Bahnhofstrasse 15
CH-9000 St. Gallen


Bottom_2
blockHeaderEditIcon

Bottom_3
blockHeaderEditIcon
Bottom_4
blockHeaderEditIcon
Copyright
blockHeaderEditIcon
DEFAULT : Wieder Boden unter den Füssen finden?!
12.09.2018 21:36 ( 1297 x gelesen )

Wieder Boden unter den Füssen finden?!

Veränderte Sexualität nach einer onkologischen Erkrankung

(Kann beim EMR als Weiterbildung eingereicht werden)

Zielgruppe

ReflexzonentherapeutInnen, alle interessierten Therapeuten und Therapeutinnen, Interessierte alternativer Behandlungsformen, Betroffene

Kursbeschreibung

Eine Krebserkrankung lässt keinen Lebensbereich unberührt, schon gar nicht die Beziehung zum eigenen Körper und zur Sexualität. Viele Betroffene sind mit einem Gesamtpaket an Folgen konfrontiert, die nach einer Therapie auftreten können und welche auch die Sexualiät beeinflussen. Oft muss ein neuer Boden unter den Füssen gefunden werden, als Mann, als Frau, als Paar.

Am eintägigen, interaktiven Thementag wird die Sexualität unter dem Blickwinkel einer onkologischen Erkrankung betrachtet und im Zusammenhang mit dem eigenen Praxisalltag diskutiert. Praxisnah und mit körpertherapeutischen Übungselementen wird Basiswissen zu weiblicher und männlicher Sexualität vermittelt und für die eigene Therapiearbeit fassbar gemacht. Beispiele aus der onkologischen Sexualberatung zeigen, wie Sexualität nach einem einschneidenden Lebensereignis wieder genussvoll erlebt werden kann.


Kursinhalte

  • Was ist Sexualität? Welche Aspekte beeinflussen das sexuelle Erleben (wissenschaftliches Modell Sexocorporel)?
  • Gesundheit/Krankheit/Sexualität
  • Veränderte Sexualität bei Krebs 
  • Männliche Sexualität/weibliche Sexualität, geschlechtsspezifische Zugänge 
  • Wie wirkt sich eine Krebserkrankung auf die sex. Identität als Mann/Frau aus?
  • Sexuelle und körperliche Bedürfnisse mit Krebserfahrung 
  • Genussvolle Sexualität mit Krebserfahrung?
  • Auseinandersetzung mit dem eigenen Verständnis von Sexualität
  • Konfrontation und Umgang mit Sexualität im Therapiealltag
  • Wie reden über Sexualität im Praxisalltag?
  • Sensibilisierung in der Begleitung von Betroffenen in der Therapie 
  • Einfache Körperwahrnehmungsübungen

Kursziel

Die Teilnehmenden

  • erhalten sexologisches Basiswissen zu Mann und Frau
  • wissen um die Auswirkungen von onkologischen Therapien auf die männliche und weibliche Sexualität
  • kennen erste Gesprächs-Interventionen und Hilfestellungen zu einem adäquaten Umgang mit sexuellen Aspekten im Rahmen ihres Berufsalltags
  • erfahren in einfachen Körperübungen den Einfluss einer vielfältigen Wahrnehmung auf das Genusserleben
  • haben ihr Verständnis von Sexualität in einem ersten Schritt reflektiert und sich in ihrer Rolle als Therapeutin im Zusammenhang mit der Thematik auseinandergesetzt

Kursdauer / Kurszeiten

  • bitte anfragen

Kursleitung

Kursdaten

  • Freitag, 23.08.2019

Kursort

  • Treffpunkt Reflexzone
    Hintere Bahnhofstrasse 15, 9000 St. Gallen

Kurskosten


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*