Pfeil_nach_oben
blockHeaderEditIcon
Top
Button_Info-Abend
blockHeaderEditIcon
Slider_Home_Logo_oben
blockHeaderEditIcon
Anker_1
blockHeaderEditIcon
 
Kurs_Atmung und Zwerchfell_H1
blockHeaderEditIcon

Dauer: 7h

Gebühren: 250,- CHF

03.09.2024

Kurs_Atmung und Zwerchfell
blockHeaderEditIcon

Atmung und Zwerchfell im therapeutischen Kontext 

erfahren – verstehen - anwenden

Diese WB kann beim EMR/ASCA als Weiterbildung eingereicht werden.

Voraussetzung

Interesse an ganzheitlichen Therapiemethoden. Neugier auf die komplexe Wirkkraft des Einfachen.

Zielgruppe

Dieses Angebot richtet sich an alle interessierten Personen, die therapeutisch tätig sind. 

Kursinhalte

  • Erfahren der natürlich-gesunden Atmung als elementare Basis
  • Das Zwerchfell als wichtige transversale Ebene der Diaphragmenkette  
  • Wechselwirkung zwischen Atem, Körper, VNS, Psyche und Mindset
  • Einfluss nehmen auf das Atemgeschehen und dessen weitreichende Wirkung durch Haltung, Bewegung und Wahrnehmungslenkung

Kursziele

  • Sie erweitern Ihre anatomisch-physiologischen Kenntnisse in den Bereichen Atmung und Zwerchfell in Verbindung mit der Diaphragmenkette, den inneren Organen und dem vegetativen Nervensystem.
  • Sie lernen einfache praktischen Atem- und Bewegungsübungen kennen, die dazu dienen, Einfluss auf die gesunde Funktion des Zwerchfells zu nehmen.
  • Sie erfahren die tiefgreifende Verbindung zwischen Atem, Zwerchfell und dem gesamten körperlichen sowie psychischen Wohlbefinden
  • Sie lernen erstaunlich-einfache, alltagstaugliche Möglichkeiten kennen, um die körperliche und seelische Gesundheit nachhaltig positiv beeinflussen zu können. 

Kursdauer / Kurszeiten

  • 7 Stunden a 60 Minuten
  • 1 Tag von 09:00 Uhr – ca. 17:00 Uhr 

Kursleitung

Kursdaten

  • 3. September 2024

Kursort

  • Treffpunkt Reflexzone
    Hintere Bahnhofstrasse 15, 9000 St. Gallen 

Kurskosten

  • 250,-- CHF
Kurs_Weiterbildungen_Menu_H1
blockHeaderEditIcon
Kurs_Atmung und Zwerchfell_Formular
blockHeaderEditIcon

Kurs buchen

Bottom_1a
blockHeaderEditIcon

Bottom_1
blockHeaderEditIcon

Adresse

TREFFPUNKT REFLEXZONE
Hintere Bahnhofstrasse 15
CH-9000 St. Gallen


Bottom_2
blockHeaderEditIcon

Bottom_3
blockHeaderEditIcon
Bottom_4
blockHeaderEditIcon
Copyright
blockHeaderEditIcon
DEFAULT : Schröpftherapie über Dermatome
15.11.2019 08:25 ( 2872 x gelesen )

Schröpftherapie über Dermatome

(Kann beim EMR als Weiterbildung eingereicht werden)

Zielgruppe

FussreflexzonentherapeutInnen, Interessierte alternativer Behandlungsformen, Körpertherapeuten 

Kursbeschreibung

1893 entdeckte der englische Neurologe Sir Henry Head, dass innere Organe über Nervenbahnen mit bestimmten Hautarealen (Dermatome oder Headsche Zonen genannt) in enger Verbindung stehen. Nach jahrzehntelanger Forschung und klinischer Erprobung steht uns heute ein umfassendes Wissen über reflektorische Zusammenhänge der Körperoberfläche mit inneren Körperfunktionen und seelischen Zuständen zur Verfügung. Die Kenntnis der Hautreflexzonen lässt sich sowohl diagnostisch als auch therapeutisch nutzen.

Ein uraltes und in allen Kulturen praktiziertes Heilverfahren ist das Schröpfen, das in den letzten Jahren eine hohe Akzeptanz bei Therapeuten und Klienten erlangt hat. Dies sicher deswegen, weil die Schröpftherapie angenehm und sehr wirkungsvoll bei sehr vielen Leiden ist.

In diesem Kurs lernen Sie einen Sicht- und Tastbefund der Dermatome am Rumpf zu erheben und sinnvoll zu interpretieren. Mittels unterschiedlichen Schröpftechniken können Sie die Dermatome reizen und so ordnend auf Körper und Seele einwirken. Ein uraltes Reizverfahren (Schröpfen) wird mit modernem Wissen (Dermatome) optimal verbunden.


Kursinhalte

  • Körpersegmentierung: ihre Geschichte und ihre Bedeutung in der Medizin
  • Anatomisch-Physiologische Grundlagen der Dermatome
  • Der Spinalnerv bestimmt das Segment
  • Die Projektionszonen der inneren Organe auf die Haut
  • Die Haut-Zeichen irritierter Organe
  • Befunderhebung über Dermatome
  • Positive und negative Reizantworten des Organismus
  • Geschichte der Schröpftherapie
  • Das Material zum Schröpfen
  • 10 unterschiedliche Schröpftechniken
  • Indikationen und Kontraindikationen zur Schröpftherapie
  • Behandlungsvorschläge bei verschiedenen Krankheitsbildern
  • Begleiten des therapeutischen Prozesses
  • Praktisches Arbeiten:
    • Angeleitetes Auffinden und Palpieren der Dermatome am Rumpf (in der Gruppe zwischen den KursteilnehmerInnen)
    • Angeleitetes Ausführen der unterschiedlichen Schröpftechniken in der Gruppe zwischen den KursteilnehmerInnen)

Kursziel

  • Die anatomisch-physiologischen Grundlagen des Reflexbogens kennen
  • Die Organprojektionsstellen an der Haut auffinden
  • Den energetischen Organzustand von der Haut ableiten
  • Den historischen Hintergrund der Schröpftherapie kennen
  • Kriterien zu einer vernünftigen Materialwahl ansetzen können
  • Unterschiedliche Schröpftechniken (z.B: Schröpfmassage, sedierendes und tonisierendes Schröpfen) beherrschen
  • Indikationen und Kontraindikationen der Schröpftherapie kennen
  • Wichtige Begleitmassnahmen zur Schröpftherapie ausführen können
  • Therapeutische Reize sinnvoll setzen können
  • Das Gelernte in die eigene Praxis integrieren

Methoden:

  • Vermitteln der Theorie unter Einbezug verschiedenster Hilfsmittel/Medien
  • Praktisches Erüben der Dermatompalpation und der Schröpftechniken unter Anleitung
  • Reflektieren der Reaktionen auf das Schröpfen in der Gruppe
  • Der Unterrichtsinhalt wird von einem ausführlichen Script begleitet

Kursdauer / Kurszeiten

  • 3 Tage - 21 Stunden Präsenzzeit à 60 Minuten
  • 09:00 Uhr – ca. 17:00 Uhr

Kursleitung

  • Louis Hutter
    Praxis für Naturheilkunde
    Notkerstrasse 10, 9000 St.Gallen, Tel. 071 244 23 77

Kursdaten

  • Do. 20.02. / Fr. 21.02. / Fr. 28.02.2020
  • Do. 05.11. / Fr. 06.11. / Fr. 13.11.2020

Kursort

  • Treffpunkt Reflexzone
    Hintere Bahnhofstrasse 15, 9000 St. Gallen

Kurskosten


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*