Pfeil_nach_oben
blockHeaderEditIcon
Top
Button_Info-Abend
blockHeaderEditIcon
Slider_Home_Logo_oben
blockHeaderEditIcon
Anker_1
blockHeaderEditIcon
 
Kurs_Atmung und Zwerchfell_H1
blockHeaderEditIcon

Dauer: 7h

Gebühren: 250,- CHF

03.09.2024

Kurs_Atmung und Zwerchfell
blockHeaderEditIcon

Atmung und Zwerchfell im therapeutischen Kontext 

erfahren – verstehen - anwenden

Diese WB kann beim EMR/ASCA als Weiterbildung eingereicht werden.

Voraussetzung

Interesse an ganzheitlichen Therapiemethoden. Neugier auf die komplexe Wirkkraft des Einfachen.

Zielgruppe

Dieses Angebot richtet sich an alle interessierten Personen, die therapeutisch tätig sind. 

Kursinhalte

  • Erfahren der natürlich-gesunden Atmung als elementare Basis
  • Das Zwerchfell als wichtige transversale Ebene der Diaphragmenkette  
  • Wechselwirkung zwischen Atem, Körper, VNS, Psyche und Mindset
  • Einfluss nehmen auf das Atemgeschehen und dessen weitreichende Wirkung durch Haltung, Bewegung und Wahrnehmungslenkung

Kursziele

  • Sie erweitern Ihre anatomisch-physiologischen Kenntnisse in den Bereichen Atmung und Zwerchfell in Verbindung mit der Diaphragmenkette, den inneren Organen und dem vegetativen Nervensystem.
  • Sie lernen einfache praktischen Atem- und Bewegungsübungen kennen, die dazu dienen, Einfluss auf die gesunde Funktion des Zwerchfells zu nehmen.
  • Sie erfahren die tiefgreifende Verbindung zwischen Atem, Zwerchfell und dem gesamten körperlichen sowie psychischen Wohlbefinden
  • Sie lernen erstaunlich-einfache, alltagstaugliche Möglichkeiten kennen, um die körperliche und seelische Gesundheit nachhaltig positiv beeinflussen zu können. 

Kursdauer / Kurszeiten

  • 7 Stunden a 60 Minuten
  • 1 Tag von 09:00 Uhr – ca. 17:00 Uhr 

Kursleitung

Kursdaten

  • 3. September 2024

Kursort

  • Treffpunkt Reflexzone
    Hintere Bahnhofstrasse 15, 9000 St. Gallen 

Kurskosten

  • 250,-- CHF
Kurs_Weiterbildungen_Menu_H1
blockHeaderEditIcon
Kurs_Atmung und Zwerchfell_Formular
blockHeaderEditIcon

Kurs buchen

Bottom_1a
blockHeaderEditIcon

Bottom_1
blockHeaderEditIcon

Adresse

TREFFPUNKT REFLEXZONE
Hintere Bahnhofstrasse 15
CH-9000 St. Gallen


Bottom_2
blockHeaderEditIcon

Bottom_3
blockHeaderEditIcon
Bottom_4
blockHeaderEditIcon
Copyright
blockHeaderEditIcon
DEFAULT : Fallstudie und Fachgespräch zur Fallstudie (P1 und P2)
12.03.2018 12:48 ( 1461 x gelesen )

Fallstudie und Fachgespräch zur Fallstudie (P1 und P2)

Vorbereitungsseminar Höhere Fachprüfung KomplementärTherapeutIn

kann beim EMR/ASCA als Weiterbildung eingereicht werden)

Kursbeschreibung

Dieses Seminar richtet sich an Therapeuten und Therapeutinnen, die am Gleichwertigkeitsverfahren Branchenzertifikat erfolgreich teilgenommen haben und nun an die Höhere Fachprüfung Komplementärtherapie (HFP KT) gehen möchten.

Grundsätzliche Informationen:    

Die Höhere Fachprüfung besteht aus 4 Prüfungsteilen:

  • P1       Fallstudie
  • P2       Fachgespräch zur Fallstudie
  • P3       Analyse und Reflexion komplexer Arbeitssituationen (schriftlich und mündlich)
  • P4       Bearbeitung spezifischer Fachthemen (schriftlich)

Diese 3-tägige Weiterbildung begleitet und unterstützt Sie bei der Vorbereitung auf die Prüfungsteile P1 und P2.


Kursinhalte

Fallstudie P1

  • Vorgaben für die Erstellung der Arbeit / formell und inhaltlich
  • Fokussierung auf die Prüfungsschwerpunkte
  • Begleitung bei der Erstellung der Fallstudie
  • Unterstützung bei der Wahl des Themas / KlientIn
  • Korrektur und Gegenlesen der Arbeit

Fachgespräch zur Fallstudie P2

  • Präsentation der Fallstudie im Plenum
  • Beantwortung fachspezifischer Fragen zur Fallstudie
  • Stärkung des beruflichen Selbstverständnisses

Kursziel

Fallstudie P1

  • Die TN erstellen die Fallstudie nach den Vorgaben der OdA KT und können diese fristgerecht einreichen
  • Die TN erhalten Unterstützung beim Schreiben der Fallstudie in Form von Korrektur- und Gegenlesen

Fachgespräch zur Fallstudie P2

  • Die TN stärken ihre Kommunikationsfähigkeit
  • Die TN stärken ihre Fähigkeit zur Reflexion des eigenen Handelns
  • Die TN kräftigen ihre Klarheit in der Berufsrolle und ihrem Berufsverständnis
  • Die TN festigen ihre professionelle Haltung

Kursdauer

  • 3 Kurstage entsprechen 21 Stunden à 60 Minuten werden bestätigt

Kursleitung

  • Monika Eichenlaub,
    KomplementärTherapeutin mit ED Methode
    Reflexzonentherapie, Ausbilderin eidg. FA

Kursdaten

  • HFP Mai 2019 | Mi. 05.12.2018/ Do.. 28.02.2019 / Do. 02.05.2019
  • HFP Nov 2019 | Do. 13.06.2019 / Do. 05.09.2019 / Di. 05.11.2019

Kursort

  • Treffpunkt Reflexzone
    Hintere Bahnhofstrasse 15, 9000 St. Gallen

Kurskosten

Empfohlenes Zeitmanagement für das Erstellen der Fallstudie

Wichtiger Hinweis

Beantragung Bundesbeiträge ab 2018

Absolvierende von vorbereitenden Kursen mit Wohnsitz in der Schweiz, die nach dem 01. Januar 2018 eine eidgenössische Prüfung abgelegt haben, werden – unabhängig vom Prüfungserfolg – Bundesbeiträge für vorbereitende Kurse beantragen können.

Berücksichtigt wird die Teilnahme an vorbereitenden Kursen ab dem 01.01.2017. Die auf der Meldeliste geführten Schulen stellen entsprechende Bescheinigungen aus.

Gerne berate ich Sie bei Interesse


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*